Die Shortlist des Publizistik-Preises 2022

Nach der Einreichungsfrist hat unsere Fachjury die über 200 eingereichten Beiträge gesichtet und die herausragendsten Beiträge zu einer Shortlist zusammengefasst. Die folgenden 14 Beiträge in alphabetischer Reihenfolge sind in diesem Jahr für den Publizistik-Preis nominiert. Daraus wählt die Expertenjury die Gewinnerbeiträge.

Titel

Autor

Medium

Alle für einen

von Vivian Pasquet

GEO

Das Wunder der Hand

von Rüdiger Braun

FOCUS Magazin

Die Pflege unserer Kranken ist ihr neues Leben

von Miriam Opresnik

Hamburger Abendblatt

Gute Besserung

von Moritz Aisslinger

DIE ZEIT

4. Oktober 1951 – Henrietta Lacks stirbt in Baltimore

von Martina Meißner

WDR

HerStory Lebensgefahr (Teil 1)

von Julia Friedrichs, Nina Ostersehlte, Andreas Spinrath

WDR

Krank durch Einsamkeit – Wege aus der Krise

von Pia Busch-Kollonitsch

rbb

Pflege braucht Würde

von Dr. med. Bernhard

stern

Rätselhaftes Immunsystem

von Jessica Braun

Das Magazin

Stäbchen rein, Spender sein – Der weiche Kern der Heavy Metal Szene

von Erika Harzer und Karlheinz Staymann

SWR

Stille Triage (Teil 1 bis 4)

von Tobias Fenneker

Radio Hochstift  

Trisomie – warum ein Bluttest uns alle angeht

von Claudia Scholz und Lisa-Maria Röhling

Radio Bremen 2

Volkskrankheit Schlafstörung: Wie wir besser schlafen

von Patricia Gabor und Maximilian Sippenauer

BR

Wie toll ist es, sich seinen Penis auszusuchen?

von Leonie Gubela

taz. am wochenende

Statement von Arnd Henze zu den Top 14

Arnd Henze ist Preisträger des Publizistik-Preises 2021 und Mitglied der Expertenjury.