Die Fachjury des Publizistik-Preises 2024

In diesem Jahr haben sich wieder viele Journalisten, Autorenteams, Redaktionen und Content-Creatoren in den zehn Kategorien für den Publizistik-Preis 2024 beworben – insgesamt haben uns 206 Einreichungen erreicht. Insbesondere Zuwachs gab es bei der Einsendungen in der Kategorie Fernsehen: Dort haben wir 33 Einsendungen erhalten und sogar ein Kinofilm hat es dieses Jahr in unsere Postbox geschafft.

Dr. Dennis Ballwieser und Tina Haase begutachten die Kategorie Online-Beiträge. Jonas Gehrling und Theresa de Grahl sichten die Video-Beiträge. Zum ersten Mal dabei sind Demian Frank und Mareike Brockmann für die Kategorie Film & Fernsehen.

Daher freuen wir uns, dass uns zwei neue fachkundige Juroren in der Fachjury unterstützen und die TV-Beiträge sichten: Mareike Brockmann und Demian Frank von der Hochschule Fulda. Beide sind dort im Fachbereich Gesundheitswissenschaften tätig. Jonas Gehrling und Theresa de Grahl, die sich als Geschäftsführer von curemotion mit Videoproduktionen im Gesundheitswesen auskennen, sind erneut für die Videobeiträge zuständig. Tina Haase und Dr. Dennis Ballwieser widmen sich wieder den Online-Artikeln – beide zählen zur Chefredaktion des Wort & Bild Verlags, der sich seit über sechs Jahrzenten auf Gesundheitsthemen spezialisiert.

Julia Rondot, als Gründerin und Geschäftsführerin des medhochzwei Verlags, sichtet auch dieses Jahr die eingereichten Bücher. Als Co-Host des Podcasts Equalizer freut sich Marlis Jahnke erneut auf die Podcast-Bewerbungen. Prof. Heinz Lohmann, Gesundheitsunternehmer, TV-Moderator und Kolumnist, ist gespannt auf die Multimedia-Einreichungen. Darüber hinaus begutachtet seit vielen Jahren der Journalist und ehemalige Vorstandsvorsitzende der Stiftung Gesundheit, Dr. Peter Müller, die Radiobeiträge; Dr. med. Jessica Hinteregger-Männel, Fachärztin für Allgemeinmedizin, die Einsendungen der Kategorie Magazine und Zeitschriften und die Zeitungsartikel übernimmt unser Forschungsleiter Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Konrad Obermann gemeinsam mit Elisabeth Schuster.

Dr. med. Jessica Hinteregger-Männel, Dr. Peter Müller, Elisabeth Schuster und Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Konrad Obermann sind bereits seit vielen Jahren Teil der Fachjury. Zum zweiten Mal sind in der Fachjury mit dabei: Julia Rondot, Prof. Heinz Lohmann und Marlis Jahnke.

Anzahl der Bewerbungen in den verschiedenen Kategorien

Auch 2024 sind über 200 vollständige Bewerbungen bei uns eingegangen. Die Kategorie Zeitung hat mit 47 eingereichten Artikeln den meisten Zulauf, gefolgt von Zeitschriften und TV-Beiträgen. Wir sind gespannt, welche Werke in diesem Jahr prämiert werden.

  • Zeitungen: 47
  • Zeitschriften: 36
  • TV-Beiträge: 33
  • Online-Artikel: 26
  • Hörfunk: 21
  • Podcast: 14
  • Bücher: 12
  • Video-Beiträge: 8
  • Multimedia: 7
  • Lebenswerk: 1

Alle Preisträger der vergangenen Jahre finden Sie in der Übersicht.

Die neue Ausschreibung des Publizistik-Preises 2025 erfolgt im Oktober 2024.

Bildquellen: Tina Hase/ Dennis Ballwieser: Wort & Bild Verlag/Julia Bradley; Konrad Obermann: Fotografie Barbara Hötzel; Jonas Gehrling & Theresa de Grahl: curemotion;