Die schlaflose Gesellschaft

Wege zu erholsamem Schlaf und mehr Leistungsvermögen

Die schlaflose Gesellschaft – Wege zu erholsamem Schlaf und mehr Leistungsvermögen

Dipl.-Psych. Dr. Hans-Günter Weeß
Die schlaflose Gesellschaft – Wege zu erholsamem Schlaf und mehr Leistungsvermögen
Schattauer GmbH – Verlag für Medizin und Naturwissenschaften
1. Auflage 2016
ISBN 978-3-7945-3126-4
Bezugsquelle: Handel
Preis: 19,99 €


Fängt der frühe Vogel wirklich den Wurm?

Dieser Patientenratgeber beschäftigt sich mit der Frage, was uns den Schlaf raubt und was Sie gezielt dagegen tun können. Stimmt es, dass der frühe Vogel wirklich den Wurm fängt? Warum gibt es „Eulen“ und „Lerchen“? Hat Schlafmangel wirklich Einfluss auf das Gewicht und die Intelligenz? Diesen Fragen geht der Autor und Leiter der Schlafmedizinischen Abteilung des Pfalzklinikums Klingenmünster, Dr. Hans-Günter Weeß, in seinem Werk „Die schlaflose Gesellschaft“ nach. Er erläutert, wie unsere Leistungsgesellschaft durch Schichtarbeit, Stress und die neuen Medien um den Schlaf gebracht wird und wie das unsere Leistungsfähigkeit beeinflusst.

Schlafstörungen überwinden

Der Autor beschreibt in seinem Werk verschiedene Schlafstörungen von den häufig auftretenden Ein- und Durchschlafstörungen über Schnarchen bis hin zum Schlafwandeln. Darüber hinaus werden Wege aufgezeigt, diese Probleme erfolgreich zu überwinden und wieder zu erholsamem Schlaf und mehr Leistungsvermögen zu gelangen. Dr. Weeß erklärt woher die Zunahme von Schlafstörungen kommt und gibt einen umfangreichen Einblick in die modernen Therapiemethoden und Behandlungstechniken. Das Buch richtet sich an Menschen mit Schlafstörungen, Ärzte, Psychologen und alle an der Schlafwissenschaft Interessierte.

Gutachter über „Die schlaflose Gesellschaft“:

„Das Buch ist in einem sehr ansprechenden, geradezu journalistischen Stil geschrieben und für Schlafmediziner, Allgemeinärzte, Studenten wie Patienten gleichermaßen gut geeignet. Es führt zum einen durch häufige Fallbeispiele in einem sehr verständlichen Stil an die Thematik heran, dringt aber vor allem gegen Ende auch tief in die Materie ein und befasst sich ausführlich auch mit selteneren Krankheitsbildern, ohne dass es dabei zu professoral würde.

Insgesamt ein hervorragendes Sachbuch zum Thema Schlaf, das für den Leser jeglicher Couleur intellektuell hochwertige und gleichzeitig fesselnde Einblicke in ein noch immer ‚dunkles‘ Kapitel der Versorgung in unserem Land ermöglicht. Der Autor geht auch der Diskussion gesundheitsökonomischer und gesundheitspolitischer Aspekte nicht aus dem Weg und macht konkrete Vorschläge, wie die Versorgung von Patienten mit schlafbezogenen Erkrankungen verbessert werden kann. Für mögliche Betroffene ist besonders anzumerken, dass über umfangreiche Patientenbilder Hilfen zur Diagnostik und Therapie angeboten und Entscheidungshilfen für eine optimale ambulante fachärztliche Versorgung vermittelt werden.“

Getagged mit: