Versorgungsforschung – Analyse der medizinischen Versorgung



Versorgungsforschung mit der Strukturdatenbank


Seit 20 Jahren unterhalten wir die Strukturdatenbank der ärztlichen Versorgung. Sie dient als Basis für Services wie die Arzt-Auskunft, die Arzt-Auskunft Professional sowie als Grundlage für viele Forschungsprojekte, etwa EU-Projekte, Forschungsarbeiten von Universitäten und den Teilhabebericht der Bundesregierung.

Versorgungsforschung mit der Strukturdatenbank

Einsatzmöglichkeiten in der Forschung:

Die Analysen können lokal, regional, landes- oder bundesweit erfolgen und beliebig fokussiert werden. Die Strukturdatenbank ist in der Versorgungsforschung gleichermaßen als Planungstool für öffentlich-rechtliche wie auch für privat-rechtliche Entscheidungsträger geeignet. Besonders für Institutionen, die sich in folgenden medizinischen Versorgungsstrukturen bewegen:

  • Gesundheitspolitik
  • Innenpolitik
  • Senioren- und Familienpolitik
  • Sozialpolitik
  • Verkehrspolitik
  • Wohnungspolitik
  • Ambient Assisted Living (AAL)
  • Freie Arztwahl
  • Inklusion
  • Integration
  • Gleichberechtigung
  • Land- und Städteplanung
  • Versorgungsforschung
  • Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Visualisierung von Analysen:

Versorgungsforschung mit der Strukturdatenbank

Versorgungsforschung mit der Strukturdatenbank

Referenzen Versorgungsforschung:

Versorgungsforschung mit der Strukturdatenbank