Stiftungsbrief-News 1-2013

Studie: Ärzte verzichten wegen Rechtsrisiken auf Websites

Fast jeder vierte Arzt, der keine Praxis-Website besitzt, begründet dies mit zu vielen rechtlichen Unsicherheiten (22,6 Prozent). Das ergab die Studie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2012“ der Stiftung Gesundheit. Indes berichtet nur etwa jeder elfte Arzt, der eine Website hat, wegen dieser schon einmal eine Abmahnung erhalten zu haben (9,2 Prozent).

Die gesamte Studie finden Sie hier

Zertifizierung von Websites inklusive Rechts-Check

Heilmittelwerbegesetz: Werben im Arztkittel nun erlaubt

Ärzte dürfen nun ohne Angst vor Abmahnungen im weißen Kittel für ihre Praxis sowie Behandlungen werben. Der Kittel-Paragraph ist aus dem Heilmittelwerbegesetz entfallen, ebenso wie eine Reihe anderer Vorschriften. Zum Beispiel:

  •  In der Werbung dürfen jetzt medizinische Fachbegriffe vorkommen, sofern sie nicht irreführend sind.
  •  Vorher-Nachher-Bilder sind nun erlaubt. Ausnahme: Sie dürfen nicht missbräuchlich, abstoßend oder irreführend sein oder für Schönheitsoperationen werben.

 Urteil: Schweigepflicht nach dem Tod von Patienten

Die ärztliche Schweigepflicht besteht grundsätzlich auch nach dem Tod von Patienten weiter. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) München entschieden. Jedoch können sich Ärzte nicht auf sie berufen, wenn vom mutmaßlichen Willen des Verstorbenen auszugehen ist, die Schweigepflicht aufzuheben, wie etwa bei möglichen Behandlungsfehlern. (OLG München, Beschluss vom 19.09.2011, Aktenzeichen 1 W 1320/11)

 Zertifizierter Ratgeber: „Den Rücken heilen“

Die Stiftung Gesundheit hat den Patienten-Ratgeber „Den Rücken heilen“ zertifiziert. Das Buch von Dr. med. Dominik Irnich hilft Betroffenen, ihre Beschwerden und deren Ursachen richtig zu deuten und gibt Empfehlungen für Rückenübungen.

Die Stiftung Gesundheit prüft und zertifiziert Publikationen, die Patienten qualifiziert über gesundheitsrelevante Themen und Zusammenhänge informieren. Weitere zertifizierte Ratgeber finden Sie unter:

Alle zertifizierten Ratgeber finden Sie hier

Print Friendly
Veröffentlicht in Stiftungsbrief-News