Stiftungsbrief-News 2-2016

Erhoben von der Stiftung: Medizinische Reputation fließt künftig bei FOCUS ein

Der Grad des fachlichen Ansehens der Ärzte, die Medizinische Reputation, fließt künftig in die neue Focus-Gesundheit Arztsuche ein. Die Auswahl an Top-Medizinern bei Focus wird damit regional breiter aufgestellt. Die Stiftung Gesundheit erhebt seit 2009 die medizinische Reputation der Ärzte.

So funktioniert die Ermittlung der Medizinischen Reputation.

Die Focus-Gesundheit Arztsuche.

Arzt-Auskunft in neuem Gewand

Die Arzt-Auskunft erscheint in einem neuen Design. Wo schauen die User zuerst hin? Dies untersuchte die Stiftung Gesundheit mittels Eye-Tracking Analyse. Daraufhin passte sie unter anderem die Platzierung und Farbgebung der Suchmaske an. Die Menüleiste ist nun dezenter und das Menü insgesamt gestrafft. Das Ergebnis ist ein frischeres und benutzerfreundlicheres Design.

Schauen Sie sich die Veränderungen selbst an.

Praxistipp: Keyword-Kniffe für Arzt-Homepages

Um das Ranking Ihrer Praxis-Webseite bei Google & Co. zu verbessern helfen Ihnen Keywords. Nutzen Sie kein Fachchinesisch, sondern formulieren sie immer laienverständlich. Schlüsselwörter gehören vor allem in den Domain-Namen, Title-Tag und Description-Tag. Im Fließtext sind Keywords am besten unter den ersten 100 Wörtern aufgehoben. Sie erhalten noch mehr Gewicht, wenn sie als Überschriften formatiert sind – etwa in Zwischentiteln.

Mehr Tipps im Stiftungsbrief auf Seite vier.

Arzt-Auskunft unter besten Webseiten zum Thema Gesundheit

Der m. w. Verlag gibt einmal im Jahr das große Web-Adressbuch heraus. Dort sind die 5.000 besten Internet-Adressen zu insgesamt 1.000 Themen verzeichnet. Zusätzlich hat der Verlag nun das kostenlose E-Book „Die besten Web-Seiten zu Gesundheit 2016“ herausgebracht. Darin ist auch die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit vertreten.

Stöbern Sie in den besten Web-Seiten zum Thema Gesundheit.

Anerkennung ausländischer Arztdiplome in Deutschland

Auf Antrag wird eine in der EU absolvierte ärztliche Grundausbildung in Deutschland automatisch anerkannt. Sofern die Qualifikation in der Europäischen Berufsanerkennungsrichtlinie (2005/36/EG, Anhang V.1.1) aufgeführt ist, die Mindestkriterien der Richtlinie eingehalten wurden und die Ausbildung nach dem angegebenen Stichtag begonnen wurde. Dasselbe gilt für Norwegen, Island, Liechtenstein und die Schweiz, da die EU entsprechende Verträge mit diesen Ländern abgeschlossen hat.

Welche Kriterien außerhalb der EU eine Rolle spielen und was ausländische Ärzte noch wissen sollten, können sie zum Beispiel in dem Buch „The German Health Care System“ nachlesen.

Erfolgreich zertifizierte Praxis-Websites:

Folgende Websites erhielten kürzlich das Gütesiegel „Geprüfte Homepage“ von der Stiftung Gesundheit:

www.doc-grosch.de

www.dr-kreger.de

www.gastropraxis-westend.de

www.arztpraxis-beck.de

www.neurologie-am-zoo.de

www.restless-legs.org

www.locher-barth.de