Die Fördergemeinschaft

Grafik: Logo Stiftung Gesundheit FördergemeinschaftDer Verein Stiftung Gesundheit Fördergemeinschaft wurde gegründet, um die Arbeit der Stiftung Gesundheit zu unterstützen. Als operative Stiftung führt die Stiftung Gesundheit selbst Projekte durch, um für mehr Transparenz zu sorgen und Menschen die Orientierung im oft unübersichtlichen Feld von Medizin und Gesundheit zu erleichtern. Diese Projekte finanziert sie durch Wertschöpfung aus eigener Arbeit.

Um neue Projekte zu beginnen oder bereits existierende auszubauen, bedarf es jedoch zusätzlicher Hilfe. Hier kommt die Fördergemeinschaft ins Spiel. In ihr haben sich Menschen zusammengeschlossen, die sich mit den Zielen der Stiftung Gesundheit identifizieren und diese unterstützen möchten. Da eine Stiftung aufgrund der Rechtsform selbst keine Mitglieder verzeichnen kann, haben sich die Unterstützer zur Stiftung Gesundheit Fördergemeinschaft, einem eingetragenen Verein, zusammengeschlossen. Durch ihre Mitarbeit und das Einwerben von Spenden unterstützen sie die Stiftung Gesundheit dabei, ihre satzungsgemäßen Aufgaben umzusetzen.

Projekte zur Barrierefreiheit in der ambulanten medizinischen Versorgung

Die Stiftung Gesundheit Fördergemeinschaft engagiert sich insbesondere auch in dem Thema der Barrierefreiheit in der ambulanten medizinischen Versorgung. Der Verein finanziert beispielsweise das gesamte Projekt „Barrierefreie Praxis“: die Erweiterung der Arzt-Auskunft um die detaillierten Informationen zu den einzelnen Komponenten der Barrierefreiheit in den Arztpraxen in ganz Deutschland.

Mehr Informationen zur Fördergemeinschaft, ihren Aufgaben und die Möglichkeit zur Online-Spende finden Sie hier: www.stiftung-gesundheit-foerdergemeinschaft.de

Print Friendly