Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) – In leichter Sprache

Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) – In leichter Sprache
Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) – In leichter Sprache
Klarigo – Verlag für Patientenkommunikation oHG
1. Auflage 2015
Die Broschüre wird nur über den Arzt abgegeben.

Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) ist eine Erkrankung der Lungenarterien. Dabei sind die Gefäße, die das Blut vom rechten Herzen in die Lunge transportieren, stark verengt und es kommt zu einem erhöhten Druck in den Lungenarterien. Eine an sich schon komplexe Materie und dazu der schwierige Begriff „Pulmonal arterielle Hypertonie“: Welch‘ eine Herausforderung, einen Ratgeber zu dieser Erkrankung in leichter Sprache herauszubringen.

Leichte Sprache, das bedeutet nicht einfach nur für Laien verständlich geschrieben, sondern in einer einfachen, leicht verständlichen Sprache, die auch für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten oder Migrationshintergrund geeignet ist. Kein leichtes Unterfangen. Aber es ist dem Klarigo – Verlag für Patientenkommunikation gelungen diese Herausforderung zu meistern und mit „Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) – In leichter Sprache“ Betroffenen und ihren Angehörigen einen informativen und hilfreichen Ratgeber an die Hand zu geben.

Das sagen die Gutachter:

„Der Ratgeber „Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) – In leichter Sprache“ stellt ein deutliches Signal für Inklusion dar. Er ermöglicht einen sachlichen Einstieg in das Thema PAH, befähigt den kognitiv eingeschränkten Leser, sich selbständig über seine Erkrankung zu informieren und bietet ihm praktische Hilfestellung.“

Getagged mit: