„Dicker Hals und kalte Füße“ – Publizistik-Preis für Walter Schmidt

Walter Schmidt erhält den Publizistik-Preis 2012
Wissen ist die beste Medizin – so lautet der Slogan der Stiftung Gesundheit. In diesem Sinne würdigt sie hervorragende Veröffentlichungen zum Thema Gesundheit und Medizin jedes Jahr mit dem Publizistik-Preis.

Publizistik-Preis 2012 für das Buch Dicker Hals und kalte Füße

Den Publizistik-Preis 2012 erhält der Journalist und Autor Walter Schmidt für sein Buch „Dicker Hals und kalte Füße – Was Redensarten über Körper und Seele verraten. Eine heitere Einführung in die Psychosomatik“.

Was passiert im Körper, wenn „das Herz vor Freude hüpft“ oder gar „bis zum Halse schlägt“? Schmidt untersucht in seinem Buch alltägliche Redensarten über Körper und Seele und überprüft ihren Wahrheitsgehalt und Hintergrund mit historischen, sprach- und naturwissenschaftlichen Recherchen. Wo hat der Volksmund recht, und wo irrt er? Auf seinem amüsanten Streifzug durch die deutsche Sprache vermittelt er dem Leser interessante Wissenshappen aus der Welt der Psychosomatik und führt immer wieder frappierende Zusammenhänge vor. „Spannend ist es, wie viel Wissen um Körper und Geist in den vielen Redensarten liegt, die da meist unbedacht gesprochen werden“, so Jury-Vorsitzender Prof. Dr. Dirk A. Loose. „Beim Lesen tritt immer wieder Überraschendes, Neues und Ungewöhnliches zutage. Dabei springt die schalkhafte Freude des Autors am Entlarven sogleich auf den Leser über“.

Weitere Informationen inklusive Leseproben finden Sie beim Verlag

Dicker Hals und kalte Füße – Was Redensarten über Körper und Seele verraten. Eine heitere Einführung in die Psychosomatik. Walter Schmidt, Gütersloher Verlagshaus, ISBN 978-3-579-06745-2. Für 19,99 Euro im Buchhandel.

Hier können Sie die Dankesrede von Walter Schmitdt bei der Verleihung des Publiszistik-Preises lesen.

Dr. Peter Müller, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Gesundheit,
überreicht Walter Schmidt den Publizistik-Preis 2012.
Dr. Peter Müller, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Gesundheit,
überreicht Walter Schmidt den Publizistik-Preis 2012.


Um die 50 Gäste wohnten der Preisvergabe bei
Um die 50 Gäste wohnten der Preisvergabe bei.
Dankesrede des Publizistik-Preis Gewinners Walter Schmidt
In seiner Dankesrede bringt Schmidt dem Publikum
kurzweilig nahe, welche psychosomatischen Symptome
den Körper eines aufgeregten Redners heimsuchen.
Print Friendly