„Schaut mich ruhig an“: Publizistik-Preis 2009 für Buch über brandverletzte Kinder

Clemens Schiestl - Publizistik-Preis 2009Publizistik-Preis 2009 fü das Buch - Schaut mich ruhig an. Wie brandverletzte Kinder und Jugendliche ihr Leben meisternWissen ist die beste Medizin – so lautet der Slogan der Stiftung Gesundheit. In diesem Sinne würdigt sie hervorragende Veröffentlichungen zum Thema Gesundheit und Medizin jedes Jahr mit ihrem Publizistik-Preis.

Der Publizistik-Preis 2009 der Stiftung Gesundheit geht an das Autorenteam um Dr. Clemens Schiestl vom Zentrum für brandverletzte Kinder des Kinderspitals Zürich. Mit dem mit 2.500 Euro dotierten Preis würdigt die Jury das Buch „Schaut mich ruhig an. Wie brandverletzte Kinder und Jugendliche ihr Leben meistern“.

„Eine hervorragende Zusammenschau vieler, auch ungewöhnlicher Perspektiven zeichnet das Werk aus“, betont die Jury. Ob Patienten selbst, Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter, Familienangehörige oder sogar die Klinik-Putzfrau – verschiedene Beteiligte schildern die zahlreichen Aspekte des langen Genesungsprozesses aus ihrer Sicht. Das Spektrum reicht so von medizinisch fundierten Erläuterungen bis hin zu einfühlsamen Schilderungen der psychischen Folgen von Unfall, Rehabilitationszeit und bleibenden Narben. „Jeder hat seine eigene Geschichte“, lobt die Jury. „Dies zeichnet ein tiefes Bild von den Dramen, die so viel mehr verletzen als die Haut.“

Schaut mich ruhig an. Wie brandverletzte Kinder und Jugendliche ihr Leben meistern. Clemens Schiestl, Iris Zikos-Pfenninger, Anna-Barbara Schlüer (Hgg.), Rüffer & Rub, ISBN 978-3-907625-43-9. Für 29,10 Euro im Buchhandel.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie beim Verlag

Print Friendly