Ausgezeichnet mit dem Publizistik-Preis 2006

Die Autorin Martina Keller erhält die Auszeichnung fur ihren Artikel „Geben und einnehmen“ aus der ZEIT vom 19. Mai 2005

Martina KellerPublizistik-Preis-2006Die Stiftung Gesundheit verleiht den Publizistik-Preis 2006 der ZEIT-Autorin Martina Keller: Die Jury zeichnet damit ihren Beitrag „Geben und einnehmen“ über die Zusammenarbeit von Selbsthilfegruppen und Pharmaindustrie aus. Die Autorin berichtet über Selbsthilfegruppen, die Schwerkranken Halt bieten wollen, jedoch oft mit Pharmakonzernen zusammenarbeiten und so ihre Glaubwürdigkeit riskieren. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

„Die Autorin hat das heikle und vielschichtige Thema des Sponsorings von Selbsthilfegruppen durch Pharmaunternehmen sorgsam durchleuchtet: Mit Recherche statt Urteil, differenzierter Darstellung statt Schuldzuweisung wird sie der Ambivalenz der Materie in hervorragender Weise gerecht“, berichtet der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Dirk Loose. „Das Interview mit Transparency International kann obendrein als Hilfestellung in der täglichen Arbeit der Betroffenen dienen. Ein herrliches Stück journalistischen Handwerks“.

Der Artikel kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden. (PDF, 71 KB)

Print Friendly