„Die Achse des Süßen“ – 1. Platz beim Publizistik-Preis 2015 für Ulrike Klausmann

Ulrike KlausmannWissen ist die beste Medizin – so lautet der Slogan der Stiftung Gesundheit. In diesem Sinne würdigt sie hervorragende Veröffentlichungen zum Thema Gesundheit und Medizin jedes Jahr mit dem Publizistik-Preis.

Erstplatziert beim Publizistik-Preis 2015 ist Ulrike Klausmann für den Hörfunkbeitrag „Die Achse des Süßen – Eine kleine Kulturgeschichte des Zuckers“, gesendet am 30.11.2014 im Deutschlandfunk.

In dem Hörfunkbeitrag von Ulrike Klausmann dreht sich alles um Zucker: er kann trösten, aber auch terrorisieren: der Zucker. Er ist fast immer da, wenn wir ihn brauchen, aber oft auch, wenn wir ihn gar nicht haben wollen, zum Beispiel wenn er sich in der Wurst oder im Brot versteckt. Koloniale Kriege gehen auf sein Konto, Krankheiten, kariöse Könige und Kinder. Er ist nebensächlich und dennoch für viele unentbehrlich, subtil wie das dünne Holzstäbchen, um das sich wie um einen Zauberstab auf wundersame Weise aus kristallinen Krümeln köstlich klebrige Zuckerwatte entspinnt. Menschen aus verschiedenen Kulturen berichten von der Bedeutung des Zuckers in ihrer Heimat und von ihrem Wandel in den letzten Jahren. Ein Vertreter der Zuckerwirtschaft und ein Kritiker der Nahrungsmittelindustrie äußern ihre kontroversen Meinungen über die Auswirkungen des Zuckers auf unsere Gesundheit.

Logo DeutschlandfunkEin „wundervoll vielschichtiger, abwechslungsreicher, intelligenter, informativer und dabei extrem unterhaltsamer Feuilleton-Beitrag zu einem uralten Thema, das immer brisanter wird“.

Den gesamten Hörfunkbeitrag können Sie hier anhören und nachlesen