PSP – Progressive supranukleäre Blickparese

Informationen für Betroffene und Angehörige

PSP – Progressive supranukleäre Blickparese: Informationen für Betroffene und Angehörige Konzeption und Text:
Patricia Martin, Kim Zulauf

klarigo Verlag für Patientenkommunikation

Die progressive supranukleäre Blickparese ist eine seltene Erkrankung mit etwa 10.000 Betroffenen in Deutschland. Die tatsächliche Erkrankungsrate wird jedoch weit höher geschätzt, da es selbst erfahrenen Neurologen schwer fällt im Anfangsstadium den Unterschied zur Parkinsonerkrankung fest zu stellen.

Der Ratgeber „PSP – Progressive supranukleäre Blickparese“ bietet den Betroffenen und Angehörigen neben Informationen über die Symptome und das Krankheitsbild, auch eine Vielzahl an Medikamenten und Behandlungsmöglichkeiten an. Zudem widmet sich ein Kapitel dem Leben mit PSP und befasst sich folglich mit dem Alltagsleben des Erkrankten.

klarigo Verlag für Patientenkommunikation: PSP – Progressive supranukleäre Blickparese, 37 Seiten

Zu beziehen über die Deutsche Parkinson Vereinigung (www.parkinson-vereinigung.de oder info@parkinson-vereinigung.de)

zurück zur Auswahl

Getagged mit: