Praxis-Marketing: „Wichtig“ sagen mehr als 50 Prozent der Ärzte

Internet auf Platz eins der Marketing-Instrumente

Mehr als die Hälfte der Ärzte (52 Prozent) hält Marketing-Maßnahmen in der Praxis für wichtig. Das zeigt die Studie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2012“ der Stiftung Gesundheit. 33,5 Prozent der Befragten stufen Praxis-Marketing als „eher wichtig“ ein, 18,5 Prozent als „sehr wichtig“. 2011 lag die Gesamtzahl der Befürworter bei 49 Prozent.

Bei der Frage nach den wichtigsten Marketing-Maßnahmen liegt das Internet wie in den Vorjahren auf Platz eins, genannt von 70,7 Prozent. Das sind rund sechs Prozent mehr als 2011 (64,6 Prozent). Auf dem zweiten Platz folgt weiter-hin das Praxis-Personal mit 59,3 Prozent (2011: 54,8 Prozent). Visitenkarten belegen mit 44,8 Prozent erstmals Platz drei. Von 2007 bis 2011 nannten die Ärzte das äußere Erscheinungsbild der Praxis als drittwichtigstes Marketing-Instrument.

Die gesamte Analyse sowie Grafiken finden Sie auf dieser Website in der
Rubrik “Pressematerial zum Download -> Forschung”

Hamburg, 31. Januar 2013

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zu den Studien