Publizistik-Preis 2012 der Stiftung Gesundheit
Buch „Dicker Hals und kalte Füße“ ausgezeichnet

Der Publizistik-Preis 2012 der Stiftung Gesundheit geht an den Journalisten und Autor Walter Schmidt. Ausgezeichnet wird sein Buch „Dicker Hals und kalte Füße: Was Redensarten über Körper und Seele verraten – Eine heitere Einführung in die Psychosomatik“.

Was passiert im Körper, wenn „das Herz vor Freude hüpft“ oder gar „bis zum Halse schlägt“? In seinem Buch untersucht der Autor Redensarten über Körper und Seele und überprüft mit sprach- und naturwissenschaftlichen Recherchen ihren Wahrheitsgehalt und Hintergrund. Auf diese Weise vermittelt er dem Leser interessante Wissenshappen aus der Welt der Psychosomatik und führt immer wieder frappierende Zusammenhänge vor. „Spannend ist es, wie viel Wissen um Körper und Geist in den vielen Redensarten liegt, die da meist unbedacht gesprochen werden“, sagt der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Dirk A. Loose. „Beim Lesen tritt immer wieder Überraschendes, Neues und Ungewöhnliches zutage. Dabei springt die schalkhafte Freude des Autors am Entlarven sogleich auf den Leser über.“

Mit dem Publizistik-Preis würdigt die Stiftung Gesundheit jährlich journalistische Arbeiten, die gesundheitliches Wissen insbesondere für Laien anschaulich vermitteln und Zusammenhänge transparent darstellen. Die Verleihung des mit 2.500 Euro dotierten Preises findet am 10. Mai 2012 auf dem Jahresempfang der Stiftung Gesundheit statt.

Die Publizistik-Preis-Gewinner der Vorjahre und weitere Informationen zum Preis finden Sie unter: www.stiftung-gesundheit.de in der Rubrik „Publizistik-Preis“. Die Ausschreibung für den Preis 2013 beginnt im Herbst dieses Jahres.

Hamburg, 12. April 2012

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zum Publizistik-Preis und Vermischtes