Die Kosten des Qualitätsmanagements (QM) bei Ärzten

Studie zum QM im ambulanten Sektor

Die Pflicht, bis einschließlich 2009 ein QM-System in der Praxis einzuführen, steht für Ärzte fest. Doch wie viel Zeit und Geld kostet QM in der Arztpraxis? Dies hat die repräsentative Studie „Qualitätsmanagement in der ärztlichen Praxis 2007“ ermittelt.

Die externen Kosten für die Einführung des QM hängen stark von dem verwendeten System ab, wobei DIN-ISO mit 5.600 Euro vergleichsweise aufwändig ist, EPA (1.800 Euro) und QEP (850 Euro) recht günstig sind. Im laufenden Betrieb betragen die Kosten bei ISO im Mittel monatlich rund 160 Euro.

Der Arbeitsaufwand beansprucht über durchschnittlich 37 Wochen den Praxisinhaber im Mittel 5,7 Stunden pro Woche und die Mitarbeiter 7,8 Stunden pro Woche. Im laufenden Betrieb verringert sich die Zeit des Arztes bei ISO auf 1,7 Stunden pro Woche; bei den Mitarbeitern auf knapp drei Stunden.

Durchgeführt wurde die Erhebung von der GGMA Gesellschaft für Gesundheitsmarktanalyse im Auftrag der Stiftung Gesundheit.

Unter www.stiftung-gesundheit.de/forschung/studien.htm kann die gesamte Studie heruntergeladen werden.

Hamburg, 28. März
Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zu den Studien