Arzt-Auskunft nennt alle Notfall-Einrichtungen

Sie brauchen dringend einen Arzt – am Abend oder am Wochenende? Unter www.arzt-auskunft.de finden Sie die nächstliegenden Notfallpraxen und Ambulanzen der Krankenhäuser.

Unter „Suche“ – „Notfall-Einrichtungen“ kann auf Wunsch auch nach Fachrichtungen wie zum Beispiel „Frauenheilkunde“ oder „Orthopädie“ ausgewählt werden.

„Bei Lebensgefahr jedoch die 112 wählen“, rät Dr. Peter Müller, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Gesundheit.

Bei der Arzt-Auskunft rufen täglich hunderte Menschen unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 -­ 739 00 99 an, um sich nach Ärzten, Zahnärzten, Psychotherapeuten und Kliniken in ihrer Umgebung zu erkundigen. Im Internet verzeichnet die Arzt-Auskunft jährlich mehr als vier Millionen Datenbankabfragen für die gezielte Suche anhand von Therapieschwerpunkten.

Die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit ist zusätzlich auch bei den wesentlichen Gesundheits-Portalen wie Onmeda.de, Lifeline.de, GesundheitPro.de (Apotheken Umschau) und zahlreichen weiteren eingebunden. Auch viele Krankenversicherungen nutzen das umfassende Verzeichnis der Arzt-Auskunft im Rahmen ihrer Patientennavigation.

Das gesamte Verzeichnis beinhaltet rund 390.000 Adressen (niedergelassene Ärzte, Heilberufler und gesundheitliche Selbsthilfegruppen) mit mehr als 1.000 Diagnose- und Therapieschwerpunkten.

Hamburg, 9. Mai 2006

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zur Arzt-Auskunft