Stiftung Gesundheit schreibt Publizistik-Preis 2006 aus

Auszeichnung würdigt hervorragenden Medizin-Journalismus

Zum neunten Mal schreibt die Stiftung Gesundheit ihren Publizistik-Preis aus: Die Auszeichnung gilt hervorragenden Veröffentlichungen, die gesundheitliches Wissen für Publikum und Patienten anschaulich vermitteln und Zusammenhänge transparent darstellen. Für den Publizistik-Preis 2006 können Arbeiten aus dem Jahr 2005 eingereicht werden: Dabei werden Beiträge aus Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen ebenso angenommen wie Multimedia- und Internet-Angebote, Bücher oder das Gesamtwerk von Publizisten. Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet im Frühjahr 2006 statt.

Die Ausschreibungsfrist für den Publizistik-Preis 2006 endet am 16. Januar 2006. Die Ausschreibungsunterlagen können ab sofort unter www.stiftung-gesundheit.de-Publizistik Preis-Ausschreibungsunterlagen2006.pdf heruntergeladen werden oder direkt bei der Stiftung Gesundheit angefordert werden (Fax: 040 / 80 90 87 – 555, eMail: sg@arztmail.de).

Rückschau 2005:
Im Jahr 2005 vergab die Stiftung Gesundheit den Publizistik-Preis an den Medizinjournalisten und Buch-Autoren Achim Wüsthof sowie die Fotografin, Grafik-Designerin und Buchgestalterin Verena Böning für das Buch „früh geboren – Leben zwischen Hoffnung und Technik“, das die Welt der Frühgeborenen-Medizin fundiert und dennoch einfühlsam erläutert.

Hamburg, 17. August 2005

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zum Publizistik-Preis und Vermischtes