Marketing bei Ärzten bald Realität

Gemeinsame Studie von Stiftung Gesundheit und GfK: „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“

Werbung und Marketing ist für niedergelassene Ärzte ein Thema geworden und wird sie in Zukunft noch mehr beschäftigen. Dies zeigt die repräsentative Studie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“ der Stiftung Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen GfK.

Über zwei Drittel der befragten Ärztinnen und Ärzte halten Werbemaßnahmen für ihre Praxis für wichtig. So haben bereits acht Prozent der befragten Ärztinnen und Ärzte ein eigenes Marketing-Budget für ihre Praxis festgelegt. Die Marketing-Instrumente richten sich dabei immer noch primär an die Patienten, die den Weg in die Praxis bereits gefunden haben: Mit Visitenkarten und ausliegendem Werbematerial wollen Ärzte ihre Patienten an die Praxis binden.

Die Aktivität von Ärzten wird sich in diesem Bereich zukünftig verstärken: „Werbung wird im ärztlichen Bereich als eine Form des Praxismarketings in Zukunft deutlich an Bedeutung gewinnen“, sagen 65 Prozent der befragten Mediziner.

Unter www.stiftung-gesundheit.de (Rubrik Forschung / Studien) kann die gesamte Studie als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Hamburg, 28. Juni 2005
Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zu den Studien