Arzt-Auskunft bei Internet-Portalen und Versicherern

Arztsuche per Telefon – hinter diesem Angebot steht zumeist die Arzt-Auskunft: Zahlreiche Krankenversicherungen sowie deren Dienstleister greifen für ihre Kunden auf die Datenbank der Stiftung Gesundheit zu, so zum Beispiel die Münchner Firma Mercur Assistance, die den AOK-Medizinservice betreut.

Auch im Internet wächst die Zahl der Partner der Arzt-Auskunft weiter: Im jeweils eigenen optischen Gewand bieten die führenden Internetportale und -magazine den Service der Stiftung Gesundheit dar. Neben Focus.de, Netdoktor.de, Yellowmap.de, Medical-Tribune.de, Medica.de, Docmorris.de und Medizinforum.de gehören nun auch GesundheitPro.de sowie BabyundEltern.de dazu.

„Das umfangreichste Verzeichnis hat die Stiftung Gesundheit aufgebaut“, schreibt das Fachmagazin med-online zum Thema Arzt-Such-Dienste (Ausgabe 2/2002). Zudem geht der Bericht detailliert auf das aufwändige Qualitätsmanagement der Arzt-Auskunft ein.

In Vergleichstests hatten zuvor die Zeitschriften Tomorrow (03/2002) und Computer-Bild (24/2001) Gesundheitsportale im Internet getestet: Alle Testsieger sind Partner der Arzt-Auskunft. Computer-Bild verlieh dabei für das Anbieten der Datenbank der Stiftung Gesundheit explizit „gute Testnoten“.

Die Arzt-Auskunft ist werbefrei und kostenlos rund um die Uhr im Internet unter www.arzt-auskunft.de erreichbar. Zusätzlich steht Patienten montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800 – 7 39 00 99 zur Verfügung.

Kiel, 27. Mai 2002

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zur Arzt-Auskunft