Kostenlose Arzt-Auskunft – Jetzt noch mehr Service für Patienten

Arzt-Such-Service der Stiftung Gesundheit erweitert Angebot

Die Arzt-Auskunft baut aus: Mit neuem Design, vielen zusätzlichen Informationen und noch mehr Service für Patienten präsentiert sich das werbefreie eHealth-Portal der Stiftung Gesundheit künftig im Internet (www.arzt-auskunft.de).

Zu den neuen Inhalten zählen unter anderem mehr als 30 Diskussionsforen zu den verschiedensten Gesundheitsthemen von Akupunktur bis Zahnmedizin. Die Foren werden von Ärzten moderiert, damit sich die Besucher darauf verlassen können, dass die Diskussionsbeiträge sachlich richtig und fachlich fundiert sind.

Ebenfalls frei zugänglich sind umfangreiche Lexika, in denen sich Patienten über häufige Krankheiten und Untersuchungen informieren können, sowie ein „Sprungbrett“ mit zahlreichen Internet-Links zum Thema Gesundheit. Und in der Rubrik „Info-Material“ nennt die Stiftung Gesundheit mehr als 1.000 Bestell-Adressen für kostenloses Informationsmaterial zu den unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit.

Zentrales Element der Arzt-Auskunft ist nach wie vor die Datenbank mit den Adressen von rund 160.000 Ärzten, Zahnärzten und Kliniken zu mehr als 1.000 verzeichneten Therapieschwerpunkten. Diese Arzt-Datenbank bieten auch die Kooperationspartner der Arzt-Auskunft dar. Dazu zählen unter anderem Focus.de, Netdoktor.de, Medical-Tribune.de, Surfmed.de, medizin-forum.de und Yellowmap.de.

Kiel, 28. September 2001

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zur Arzt-Auskunft