Journalistenpreis 1999 ausgeschrieben

Stiftung Gesundheit zeichnet erneut Medizinjournalisten aus

Hervorragende Veröffentlichungen zum Thema Gesundheit würdigt die Stiftung Gesundheit mit einem Preis. Die Auszeichnung gilt Beiträgen, die in Medizin und Gesundheitswesen Zusammenhänge für Laien transparent machen. Das können Beiträge in Zeitungen, Zeitschriften, Radio, Fernsehen sein wie auch Multimedia-Angebote, Bücher oder das Gesamtwerk von Publizisten.

Parallel wird der Sonderpreis „Patientenrecht“ unter der Ägide des Anwaltsbüros Dr. Stebner, Salzgitter, verliehen. Mit ihm werden Autoren ausgezeichnet, die sich mit ihren Beiträgen für die Rechte der Patienten einsetzten.

Die Preisverleihung findet im März 1999 statt. Er ist mit insgesamt 5.000 Mark dotiert.

Die Ausschreibungsfrist endet am 15. Januar 1999 für Arbeiten, die im Jahre 1998 veröffentlicht wurden. Die Ausschreibungsunterlagen können angefordert werden bei der Stiftung Gesundheit, Fax 0431 / 88 10 15 ­56.

Rückschau:
1998 wurde die Redaktion Gesundheit / Verbraucher der Nachrichtenagentur Associated Press, AP, Frankfurt, für die gesamte Gesundheits-Berichterstattung während des vorangegangenen Jahres 1997 ausgezeichnet. Das Preisgeld spendete die Redaktion der Kinderkrebshilfe.
Kiel, 1. August 1998

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zum Publizistik-Preis und Vermischtes