Peter Müller zehn Jahre Vorstandsvorsitzender der Stiftung Gesundheit

Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Gesundheit, Dr. Peter Müller, ist 2014 zehn Jahre im Amt.

Rund 50 Kooperationspartner haben in der Zeit begonnen, die von der Stiftung getragene Arztsuche Arzt-Auskunft.de zu nutzen. Krankenkassen, Gesundheitsportale, Verbände wie auch Bundeseinrichtungen, etwa das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, haben die Arzt-Auskunft in ihre Websites eingebunden oder verwenden sie für die interne Versicherteninformation.

„Als neuer Schwerpunkt unserer Arbeit kam in den letzten Jahren hinzu, dass wir Menschen mit Behinderungen die Arztsuche erleichtern möchten“, berichtet Müller. „Die Arzt-Auskunft informiert daher Patienten im Detail darüber, welche Praxen welche Kriterien der Barrierefreiheit erfüllen.“ Die Bundesregierung verwendete diese Angaben für den Teilhabebericht 2013. „Auch real mehr Barrierefreiheit im Gesundheitswesen zu schaffen, indem wir Ärzte beim barrierefreien Gestalten ihrer Praxen unterstützen, ist eines unserer aktuellen Projekte“, so Müller.

Prof. Dr. Dr. Peter Oberender, Vorsitzender des Stiftungs-Kuratoriums: „Müller hat in den vergangenen zehn Jahren beispielhaft gezeigt, welch große soziale Wertschöpfung erreichbar ist, wenn gemeinnützige Ziele mit täglichem professionellen und wirtschaftlichen Arbeiten zusammentreffen. Dabei fließen Erträge nicht als Gewinne an Investoren oder Eigentümer, sondern zurück in die gemeinnützige Arbeit – ganz im Sinne des sozialen Unternehmertums.“

Vor seiner Wahl zum Vorstandsvorsitzenden war Müller acht Jahre lang ehrenamtlicher Sprecher der Stiftung Gesundheit, davor Verlagsleiter und Medizinjournalist. Müller lehrt zudem Management von Non-Profit-Organisationen (MBA) am US-amerikanischen Touro College.

Pressefotos und weiteres Material, darunter auch den Tätigkeitsbericht der Stiftung, finden Sie hier.

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zum Publizistik-Preis und Vermischtes