Forschung

Die Stiftung Gesundheit setzt sich für mehr Transparenz und bessere Orientierung für Verbraucher im Gesundheitswesen ein. Um aktuelle Trends und Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, gibt sie regelmäßig Studien sowie Erhebungen in Auftrag und forscht in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen.

Forschung: Patientenzufriedenheit und Barrierefreiheit im Mittelpunkt

In Kooperation mit Forschungseinrichtungen, zum Beispiel den Universitäten Hamburg und Kiel, hat sie sich etwa mit den Bereichen Patientenzufriedenheit und Barrierefreiheit befasst. Die Patientenzufriedenheit bildet eine der vier Säulen des Arzt-Profils. Im Projekt „Barrierefreie Praxis“ erhebt die Stiftung Gesundheit seit 2010 den Grad der Barrierefreiheit in deutschen Arztpraxen.

Studien: Aktuellen Entwicklungen auf der Spur

Zu den jährlich durchgeführten Studien gehören die Studienreihen „Qualitätsmanagement und Patientensicherheit“, die Auskunft über den Stand des Qualitätsmanagements im ambulanten Sektor gibt, sowie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“. Hier steht die momentane Situation der Ärzte im Mittelpunkt, zum Beispiel in Bezug auf ihre wirtschaftliche Lage, Praxismanagement und Weiterbildungsschwerpunkte. Darüber hinaus gibt die Stiftung Gesundheit jeweils im Frühling und Herbst den Medizinklima-Index in Auftrag. Dieser gibt Auskunft darüber, wie die momentane wirtschaftliche Lage ist und welche Entwicklungen die Ärzte in den nächsten sechs Monaten erwarten. Befragt werden niedergelassene Ärzte, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten.