Fördergelder für 2013 bewilligt:
Zertifizierung gesundheitsbezogener Websites

Die Stiftung Gesundheit Fördergemeinschaft bezuschusst auch 2013 die Zertifizierung gesundheitsbezogener Websites. Ärzte, die ihre Internetseiten von der Stiftung Gesundheit zertifizieren lassen, erhalten Förderungen von bis zu 50 Prozent, gemeinnützige Einrichtungen bis zu 100 Prozent.

Die unabhängigen externen Gutachter der Stiftung prüfen auf Antrag, ob Web-Auftritte benutzerfreundlich, laienverständlich und rechtskonform sind. Bei Mängeln erhalten die Betreiber einen Katalog mit konkreten Hinweisen, wie sie ihre Websites optimieren können.

Dr. Thomas Motz, Justiziar der Stiftung Gesundheit: „Schon allein aus rechtlichem Blickwinkel lohnt die Prüfung in den meisten Fällen. Denn komplexe Vorschriften wie Heilmittelwerbegesetz, Urheberrecht und Telemediengesetz bergen zahlreiche Fallstricke für Website-Betreiber.“

Die Fördergemeinschaft bezuschusst die Zertifizierung nun bereits das dritte Jahr in Folge.

Mehr zur Zertifizierung von Websites

Zur Homepage der Stiftung Gesundheit Fördergemeinschaft e.V.

Grafiken und weiteres Presse-Material finden Sie im Presse-Download-Bereich in der Rubrik „Zertifizierte Websites“

Hamburg, 12. Dezember 2012

Print Friendly
Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zu den Zertifizierungen