EU-Projekt SUSTAIN: Wissenschaftler-Treffen in Hamburg

Neun Staaten wollen die Pflege für ältere Menschen verbessern

Neun europäische Staaten, ein Forschungsprojekt: den „Werkzeugkoffer“ zur Verbesserung der integrierten Pflege von älteren Menschen zusammenstellen. Vom 16. bis zum 18. Mai 2018 tagen die Vertreter aller beteiligten europäischen Staaten in Hamburg. Das EU-Projekt heißt SUSTAIN (Sustainable tailored integrated care for older people in Europe) oder auf Deutsch: Nachhaltige integrierte Versorgung für Senioren in Europa. Federführer des Forschungsprojektes ist die Freie Universität Amsterdam. Konsortialpartner für Deutschland und Gastgeber des Treffens in Hamburg ist die Stiftung Gesundheit.

Karte von allen SUSTAIN-EU-StaatenEntwickeln im EU-Projekt SUSTAIN gemeinsam einen „Werkzeugkoffer“ für die integrierte Pflege von älteren Menschen: Österreich, Belgien, Estland, Deutschland, Irland, Niederlande, Norwegen, Spanien und das Vereinigte Königreich.

Pflegeanbieter profitieren

Durch den internationalen, persönlichen Austausch werden die Best Practices der integrierten Pflege in ganz Europa zusammengetragen. Gleich einem „Werkzeugkoffer“ können Pflegeanbieter dann die für sie passenden Erfahrungswerte zusammenstellen, um ihre eigenen Dienste zu optimieren.

Zwischenbilanz veröffentlicht

Erste Ergebnisse aus diesem Januar zeigten bereits: „Die Patienten machen schon jetzt gute Erfahrungen mit den beiden integrierten Pflegeinitiativen, die wir in Deutschland begleiten“, resümiert Henrik Hoffmann, Projektleiter für SUSTAIN bei der Stiftung Gesundheit. Die Stiftung vertritt Deutschland in dem Projekt und hat im Pflegewerk in Berlin und dem KV RegioMed Zentrum Templin Patienten, Angehörige und Pflegekräfte befragt: Fühlen sich die Patienten gut versorgt? Ist zu jeder Zeit der passende Ansprechpartner verfügbar?

Abgerundet wird das Wissenschaftler-Treffen mit dem Jahresempfang und der Publizistik-Preis-Verleihung der Stiftung Gesundheit am Donnerstagabend im Hafen-Klub Hamburg.

Hier erfahren Sie mehr über das EU-Projekt SUSTAIN: www.sustain-eu.org

Hamburg, 16. Mai 2018

Veröffentlicht in Presse-Informationen, Presse-Informationen zum Publizistik-Preis und Vermischtes Getagged mit:
Letzte Aktualisierung am 20.10.2018