Corona-Teststellen und -Impfzentren bundesweit in der Arzt-Auskunft verfügbar

Die ersten Impfungen in Deutschland gegen das Corona-Virus starten in diesen Tagen für Risikopatienten. Um schnellstmöglich mit der flächendeckenden Immunisierung gegen Covid-19 beginnen zu können, sind bis jetzt circa 400 Corona-Impfzentren durch die Kommunen eingerichtet.

Die Adress-Angaben dazu können Patienten nun in der Arzt-Auskunft finden. Jedoch dürfen nur Personen mit schriftlicher Einladung die Impfzentren aufsuchen.

Suchfenster der Arzt-Auskunft

Die Arzt-Auskunft bietet umfassende Suchmöglichkeiten nach einem passenden Mediziner in der Nähe, wie etwa nach Diagnose- und Therapieschwerpunkten oder Barrierefreiheitskriterien.

Corona-Teststellen und -Impfzentren auf Wunsch der Lizenznehmer bereitgestellt

Die aktuelle Situation erfordert, spontan und flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren. „So haben wir auf Kundenwunsch der Krankenversicherer und deren medizinischen Callcentern innerhalb kürzester Zeit Corona-Teststellen und -Impfzentren recherchiert und als Suchmöglichkeit in die Arzt-Auskunft implementiert“, berichtet Stefan Winter, Vorstand und IT-Leiter der Stiftung Gesundheit. Die rund 7.000 Corona-Anlaufstellen sind in der Arzt-Auskunft ab sofort abrufbar.

Seit 1997 gibt es die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit

Satzungsgemäß ist es die Aufgabe der Stiftung Gesundheit, Transparenz im Gesundheitswesen zu fördern und Verbrauchern praktische Orientierungshilfe zu bieten. Dies verwirklichen wir unter anderem durch die Arzt-Auskunft. Das Verzeichnis umfasst rund 300.000 Ärzte, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten, die aktiv in der Patientenversorgung in Deutschland tätig sind.

 

Hamburg, 28. Dezember 2020