Jahr: 2005

Krisenintervention und Hilfe für die Seele

Arzt-Auskunft benennt psychologische Experten Kalte, graue Wintertage, persönliche Krisen, Zeuge eines Unfalls oder Opfer einer Gewalttat – es gibt viele Situationen, in denen Menschen Unterstüzung brauchen. Die Adressen von professionellen Ansprechpartnern finden Ratsuchende schnell und einfach in der Arzt-Auskunft der

Klinik-Verzeichnis der Arzt-Auskunft

Versicherer, Zuweiser, Behörden: wachsende Zugriffe auf bundeseinheitliche Klinik-Datenbank Die Zahl der Zugriffe auf die bundeseinheitliche Klinik-Datenbank unter www.arzt-auskunft.de ist in den ersten drei Quartalen 2005 stark angestiegen. „Die Anfragen zu besonderen Zugriffskontingenten der Arzt-Auskunft und vor allem zur Professional-Variante zeigen,

Lückenlose Versorgung

Zahnärztliche Implantologen in der Arzt-Auskunft Wer sich für ein Einzelimplantat, das Schließen einer Zahnlücke oder gar für den Totalersatz entscheidet, findet unter www.arzt-auskunft.de die entsprechenden Adressen spezialisierter Zahnärzte in Wohnortnähe. Zertifikate der Fachgesellschaften dienen als weitere Orientierungsmarken: „Durch die Präsenz

Neuer Partner der Arzt-Auskunft

NetSkill setzt auf den Arzt-Such-Service der Stiftung Gesundheit Business-Informationen für Manager bietet die NetSkill AG mit ihren „Competence-Sites“ im Internet. Der Gesundheitsmarkt wird unter www.wellness-competence-site.de mit einer eigenen Seite bedient. Hier steht den Usern jetzt die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit

Schmerz ernst nehmen

Arzt-Auskunft nennt Schmerztherapeuten Erheblicher Schmerz darf nicht lange unbehandelt bleiben, da sich sonst das „Schmerzgedächtnis“entwickeln kann: In diesem Fall bleibt der Schmerz auch dann bestehen, wenn der Auslöser schon beseitigt ist. Gezielte Schmerztherapie kann Betroffenen Lebensqualität zurückgeben. Bei der Suche

Medizinlexikon bei der Arzt-Auskunft

Über 700 Krankheiten und Therapieverfahren verständlich erklärt Was steckt hinter „Elektromyographie“? Was passiert genau bei einer Magenspiegelung? Wie kann man Krampfadern vorbeugen? Antworten auf diese und zahlreiche andere medizinische Fragen gibt Ihnen ab sofort das Onmeda Lexikon für Krankheiten und

Diabetes mellitus und Schwangerschaft

Stiftung Gesundheit zertifiziert Patienten-Ratgeber Früher bedeutete eine Schwangerschaft für Frauen mit Typ-1-Diabetes besondere Risiken und Komplikationen. Dass es heute anders geht, zeigt die Broschüre „Diabetes mellitus und Schwangerschaft“. „Ausführlich und gut verständlich schildern die Autoren, wie Patientinnen mit Diabetes ihren

Stiftung Gesundheit schreibt Publizistik-Preis 2006 aus

Auszeichnung würdigt hervorragenden Medizin-Journalismus Zum neunten Mal schreibt die Stiftung Gesundheit ihren Publizistik-Preis aus: Die Auszeichnung gilt hervorragenden Veröffentlichungen, die gesundheitliches Wissen für Publikum und Patienten anschaulich vermitteln und Zusammenhänge transparent darstellen. Für den Publizistik-Preis 2006 können Arbeiten aus dem

Stiftung Gesundheit zertifiziert Patienten-Ratgeber

„Palliativmedizin“ Die Auseinandersetzung mit unheilbaren Krankheiten, Sterben und Tod gehört immer noch zu den Tabuthemen und ist mit großen Ängsten verknüpft. Das Buch „Palliativmedizin“ stellt sich dieser Thematik und gibt Schwerkranken eine fachkundige und nützliche Hilfestellung im Alltag. „Ein äußerst

Schöne Beine im Sommer

Spezialisten für Venenleiden und Krampfadern mit der Arzt-Auskunft gezielt finden Rund 24 Millionen Deutsche im Alter zwischen 20 und 70 Jahren leiden an unterschiedlich stark ausgeprägten Veränderungen der Venen, so die Statistik der Deutschen Venen-Liga. Aber auch geschwollene, schmerzende Beine