Der Publizistik-Preis der Stiftung Gesundheit

Grafik: Logo Publizistik-PreisWissen ist die beste Medizin – so lautet der Slogan der Stiftung Gesundheit. In diesem Sinne zeichnet die Stiftung Gesundheit hervorragende Veröffentlichungen aus dem Bereich Medizinjournalismus sowie rund um die Themen Medizin und Gesundheit jedes Jahr mit dem Publizistik-Preis aus.

Auszeichnung für gelungenen Medizinjournalismus

Der Publizistik-Preis gilt Veröffentlichungen, die gesundheitliches Wissen in hervorragender Weise anschaulich vermitteln und Zusammenhänge transparent darstellen. Um die Auszeichnung zu erhalten, müssen sie ein Höchstmaß sowohl medizinisch-fachlicher als auch didaktisch-journalistischer Kompetenz zeigen.

Die bisherigen Preisträger

Publizistik-Preisträgerin 2014 Christine Holch2014: Platz 1:
Christine Holch

Artikel “Ich habe genug” aus “chrismon – Das evangelische Magazin”
Publizistik-Preisträger 2014 Dr. Horst GrossPlatz 2:
Dr. Horst Gross

Hörfunksendung “Mama hat Krebs – Wer hilft Kindern krebskranker Eltern?”, SWR 2 Wissen
Publizistik-Preisträger 2014 Dr. Bernhard AlbrechtPlatz 3:
Dr. Bernhard Albrecht

Buch „Patient meines Lebens – Von Ärzten, die alles wagen“
Publizistik-Preisträgerin 2013 Claudia Heiss2013: Platz 1:
Claudia Heiss und das „Quarks & Co“ – Team

TV-Sendung “Wenn Gedanken krank machen – Der Nocebo Effekt” der WDR-Reihe “Quarks & Co”
Publizistik-Preisträger 2013 Jochen PaulusPlatz 2:
Jochen Paulus

Hörfunksendung “Glück und Pein des Wahns – Die bipolare Störung und ihre Behandlung”, SWR 2 Wissen
Publizistik-Preisträgerin 2013 Susanne Kutter Platz 3:
Susanne Kutter

Artikelserie der Rubrik „Technik&Wissen“ in der WirtschaftsWoche
Publizistik-Preisträger 2012 Walter Schmidt2012: Walter Schmidt
Buch “Dicker Hals und kalte Füße – Was Redensarten über Körper und Seele verraten. Eine heitere Einführung in die Psychosomatik“

Publizistik-Preisträgerin 2011 Dr. Pia Heinemann2011: Dr. Pia Heinemann
Artikel “Aspirin – eine gegen alles?” aus der WELT AM SONNTAG vom 12. Dezember 2010
Publizistik-Preisträgeinr 2011 Iris GesangIris Gesang
Fernsehbeitrag “Mein Leben als Stotterer” aus der Sendung “Galileo”, Pro7
Publizistik-Preisträger 2010 Nikolaus Nützel2010: Nikolaus Nützel
Buch: “Erste Hilfe für Patienten – und andere Geschädigte der Gesundheitsreform”

Publizistik-Preisträger 2009: Dr. med. Clemens Schiestl2009: Dr. med. Clemens Schiestl
Buch: “Schaut mich ruhig an. Wie brandverletzte Kinder und Jugendliche ihr Leben meistern”

Eine besondere Würdigung sprach die Jury für die Fachbroschüre “Aus Fehlern lernen” des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V. aus.

Publizistik-Preisträgerin 2008 Claudia Heiss2008: Claudia Heiss
Fernsehbeitrag “Besser sehen”, die Sendung der WDR-Reihe “Quarks & Co” informiert über Funktionsweisen der Augen sowie über Sehstörungen

Publizistik-Preisträger 2007 Willi Reiners2007: Willi Reiners
sechsteilige Reihe über das Deutsche Gesundheitssystem, erschienen in den Stuttgarter Nachrichten (Oktober bis November 2006)

Publizistik-Preisträgerin 2006 Martina Keller2006: Martina Keller
Artikel “Geben und einnehmen” aus der ZEIT vom 19. Mai 2005

Eine besondere Erwähnung sprach die Jury für das Buch “Wenn Worte fehlen. Vom Umgang mit Trauernden” von Sabine Weiland aus.

Publizistik-Preisträger 2005 Achim WüsthofPublizistik-Preisträgerin 2005 Verena Böning2005: Achim Wüsthof / Verena Böning
Ratgeber-Buch “früh geboren – Leben zwischen Hoffnung und Technik”

Publizistik-Preisträger 2004 Gerald Traufetter2004: Gerald Traufetter
Beitrag “Hilfe von der Schmerzfee”, erschienen in der Zeitschrift Spiegel 51/2003

Eine besondere Erwähnung sprach die Jury für das Buch “Du hättest leben können” von Stefanie Bachstein aus.

Publizistik-Preisträger 2003 Günter Ederer2003: Günter Ederer
Hörfunk-Beitrag “Wie geht’s uns denn, Herr Doktor? – Eine Statusaufnahme des deutschen Gesundheitswesens”, gesendet am 1. September 2002 auf WDR 3

Einen Sonderpreis vergab die Jury an die spastisch gelähmte Buch-Autorin Meike Plath für ihre Autobiographie “Das Recht zu leben und zu lieben”.

Publizistik-Preisträgerin 2002 Uta Henschel2002: Uta Henschel
Bericht “Grippe – Die Jagd nach H1 N1″, erschienen in der Zeitschrift GEO 2/2001

Publizistik-Preisträger 2001 gms-Themendienst der Nachrichtenagentur dpa - Chefredakteurin Hilke Segbers2001: gms-Themendienst der Nachrichtenagentur dpa
Themendienst-Chefredakteurin Hilke Segbers
Medizinische Berichterstattung im Jahr 2000

2000: Dr. med. Werner Bartens
Buch “Die Tyrannei der Gene – Wie die Gentechnik unser Denken verändert”
1999: Hamburger Gesundheitsforum
Veranstaltungsreihe der Medizinjournalisten Inge Averdunk, Heidi von Stein (beide NDR Fernsehen), Bernd Seguin (NDR Hörfunk), sowie Annette Welcker (Hamburger Abendblatt)

Sonderpreis Patientenrecht: Jörg Blech “Die heimliche Selektion” (Die Zeit Nr. 8/1998)

1998: Gesundheitsredaktion der Nachrichtenagentur Associated Press
Gesundheits-Berichterstattung im Jahr 1997
Letzte Aktualisierung am 29.09.2014
Der Publizistik-Preis 2015

Die Ausschreibungsfrist für den Publizistik-Preis 2015 endet am 16. Januar 2015. Wenn Sie am Publizistik-Preis 2015 teilnehmen oder einen Bewerber vorschlagen möchten, können Sie sich hier die Ausschreibungsunterlagen herunterladen. (PDF, 517 KB)

Für Fragen und Anregungen: preis@stiftung-gesundheit.de