Der Arzt-Empfehlungspool

Die namhaften Arzt-Bewertungs- und -Empfehlungsportale wurden 2008 durch die Stiftung Gesundheit analysiert. Einige wurden auf dieser Grundlage zur Zusammenarbeit eingeladen und führen seitdem ihre jeweiligen Inhalte zur Arzt-Empfehlung zusammen. Die Portale sind dabei eingeladen, als Basis die Arzt-Auskunft zu nutzen.

Die gemeinsamen Ergebnisse werden in diesen Portalen zum Teil in unterschiedlichem Layout angezeigt: die Inhalte sind jedoch die selben, sie werden für die einzelnen Darbietungen lediglich in die unterschiedlichen Skalen umgerechnet.

Zum Pool gehören derzeit:

TopMedic - Arztbewertungen und Arztsuche  Deutsche BKK  Verband der Ersatzkassen
DAK  OnMeda  OnMeda
Hanseatische Krankenkasse  hkk  KKH
MensHealth  Wissen.de  BKK Bundesverband
Medizin-Auskunft    Ärzteverzeichnis der Stiftung Gesundheit
 

Im Jahr 2011 sind gemeinsam der Verband der Ersatzkassen (vdek, www.vdek.com), die DAK, die HEK, die HKK und die KKH-Allianz zum Empfehlungspool hinzugetreten. Sie bieten im Rahmen ihrer Arztsuche im Internet jeweils auch die Bewertungsfunktionen des Empfehlungspools an.

Die Träger und Betreiber dieser Portale stimmen darin überein, dass Ärzten wie Patienten grundsätzlich Respekt gebührt und das Bewertungen und Empfehlungen immer nur ein persönlicher, individueller Eindruck sein können, nie aber ein Werturteil.

Einige Portale beteiligen sich darüber hinaus an dem Matching-Projekt: Es basiert auf Arbeiten, insbesondere in Zusammenarbeit mit der Universität Kiel, aus denen im Jahre 2001 der Patienten-Zufriedenheits-Index (PZI) entwickelt wurde.

Ziel ist es, eine möglichst gute Passung zwischen Arzt und Patient herzustellen; also den Patienten den Arzt zu empfehlen, bei dem andere Patienten seines Typus in der Vergangenheit zufrieden waren. Zu diesem Zweck werden dann auch – freiwillig und anonym – die Fragen nach Altersgruppe, Geschlecht und so weiter gestellt. Mehr


Der Arzt-Empfehlungspool basiert auf einer Initiative der Stiftung Gesundheit.

ImpressumDatenschutz